Natur und Heimat in der Lyrik

Gedichte aus "Stimmen & Gestalten"

Der Sänger

Oft, wann gebückt ich stand,
Arm vor der Reichen Tür,
Traten mit milder Hand
Schirmende Frau’n herfür.
...

Drang zur Heimat

Meine Heimat liegt im Blauen,
Fern und doch nicht allzuweit,
Und ich hoffe sie zu schauen
Nach dem Traum der Endlichkeit.
...

Glück im Leide

Bringt nur reiner Äther Wonne,
Drückt dich schon ein Nebelflor?
Dringt aus Wolken nicht die Sonne,
Und mit stärk’rer Macht hervor?
...

Mondnacht

Erschlossen liegt die Weite,
Wie ich sie nie gewahrt,
Der Mond gibt mir Geleite
Auf mitternächt’ger Fahrt.
...

Maienmorgen

Nichts kommt der stillen Feier
Am Maienmorgen gleich,
Wann zartem Wolkenschleier
Entsteigt der Höhe Reich.
...